Food Tour
Kommentare 1

Vancouver’s World’s Best Food Truck Tour

Genau so und nicht weniger bescheiden nannte sich die Tour, die ich mir für einen Mittwochmittag im Juli gebucht hatte. Die auffällig bunten Trucks, vor denen sich nicht selten eine ewig lange Schlange bildet, fielen mir schon nach meiner Ankunft in Vancouver ins Auge. Also war es Zeit herauszufinden, was es damit auf sich hat! Natürlich hätte ich auch einfach jeden Tag einen anderen Wagen ausprobieren können, aber um ein bisschen unter Leute zu kommen während mein Freund arbeiten musste (ich hatte ihn spontan auf seiner Geschäftsreise begleitet) und ein paar Hintergrundinformationen zu bekommen, war das keine schlechte IdeeDie Vancouver Food Truck Szene startete als Projekt mit 17 angebotenen Stellplätzen durch die Stadt selbst. Abgekuckt hatte man sich das ein bisschen bei den amerikanischen Nachbarn, bei denen Food Trucks bereits fest ins Stadtbild einer Großstadt gehören. Auch der Andrang in Vancouver war gleich so groß, dass man sich schnell dazu entschied das Konzept dauerhaft zu etablieren. Um eine der begehrten Lizenzen zu bekommen, müssen so einige Auflagen wie z.B. ein nachhaltiges kulinarisches Angebot oder gewisse Standards für Hygiene und Abfallentsorgung erfüllt werden. Auch steht die örtliche Lebensmittelaufsichtsbehörde regelmäßig auf der Food Truck Matte. Bedenken sind also völlig unbegründet!

Los ging’s gleich mit dem einzig wahren und wohl bekanntesten Food Cart in Vancouver – nämlich Japadog. Gegründet von einem japanischen Einwandererpärchen wurde Japadog mit seinen Japanese Style Hot Dogs nicht zuletzt durch den Besuch von einigen Celebrities wahnsinnig bekannt. Die angebotenen Hot Dogs sind zum Beispiel mit Seaweed Flakes oder Teriyaki Sauce japanisch aufgepeppt und machen das Ganze zu einem Geschmackserlebnis der anderen Art.

Mit einem halben Hot Dog im Bauch ging es nach einem kleinen Spaziergang zu Mom’s Grilled Cheese Truck. Eine Institution in der Food Truck Bewegung habe ich mir sagen lassen. Cindy Hamilton, die Gründerin, hat nach 20 Jahren Erfahrung in der Food-Industrie und Catering für diverse Filmprojekte (u.a. Kill Bill und Mission Impossible) einen Ort gesucht, in dem Sie sich niederlassen kann und einen festen Food Truck bewirtschaften kann. Den hat sie vor zehn Jahren wohl auch gefunden und bringt seitdem gegrillten Käse auf Toast an den Mann. Für manch einen unserer kleinen Truppe war es sogar das Highlight der ganzen Tour.

Mein Herz schlug bei unserer nächsten Station höher: Tacofino! Frische mexikanische Fisch-Tacos in einigen Variationen. Einfach lecker! Vancouver sitzt in Bezug auf Fisch natürlich direkt an der Quelle, da schmeckt es gleich doppelt gut. Tacofino kommt ursprünglich aus Tofino auf Vancouver Island und hat nach erfolgreichem Start des Food Trucks in Vancouver City sogar schon ein richtiges Restaurant eröffnet. Unbedingt ausprobieren!

Letzte Station war der Food Cart von Soho Road Naan Kebab. Wie der Name schon sagt gibt’s hier neben indischen Tandoori Chicken auch selbst gebackenes Naan Brot. Beides wird in einem klassischen Tandoori Ofen zubereitet – natürlich im Anhänger selbst! Laut unseres Guides hat das Naan sogar schon Preise abgeräumt. Wie dem auch sei, dass Butter Chicken, dass wir dort serviert bekamen, war wirklich lecker! Wie ihr auf dem Bild auch seht, hab ich bei dem Geschmack sogar das Fotografieren vergessen und nur noch den letzten Happen festgehalten…

Nach vier „Tastings“ war ich wirklich kugelrund, aber glücklich! Gutes Essen und dazu nette Geschichten machten meine zwei-stündige Mittagspause wirklich zu einem Erlebnis!

Meine persönlichen Tipps: Vancouver's World's Best Food Truck Tour | 
www.foodietours.ca/tour/worlds-best-food-truck-tour | Vancouver City Center

1 Kommentare

  1. Nicht zu vergessen ist genau Mitte diesen Jahres ein kulinarisches Food-Truck Highlight in Vancouver dazugekommen. Der teuerste Hot Dog aller Zeiten namens Dragon Dog von dougiedog… schade das wir den nicht probiert haben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.