Food, Rezepte
Kommentare 1

Orientalischer Kürbis

Orientalischer Kürbis

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte ist dieser wunderbar gefüllte Hokkaido! Zwar habe ich dieses Gericht nicht von einer meiner Reisen mitgebracht, dennoch macht der Geschmack meiner Meinung nach sofort Lust auf Fernost….

Zutaten:

  • 1 hübscher Hokkaido
  • 1 große rote Zwiebel (alternativ gehen auch 2-3 Schalotten)
  • 1 kleine Zuccini
  • 400 g Hackfleisch (je nach Geschmack Rind oder Lamm)
  • 1 TL frisch gemahlene Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ TL Koriander (gern auch frisch)
  • Salz & Pfeffer
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 Msp. Zimt
  • 3 gepresste Knoblauchzehen
  • ½ EL frisch geriebener Ingwer
  • 80 g geröstete Cashewnüsse
  • frisch geriebener Muskat
  • 50 ml Sahne
  • 1 Ei
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 EL neutrales Öl (Sonnenblume oder Raps o.ä.)

Zubereitung:

Los geht’s mit unserem Hokkaido. Damit der Kürbis gefüllt werden kann, schneide an der Oberseite einen Deckel ab und entferne das Innenleben. Das Fruchtfleisch kann man gut mit einem Esslöffel herauskratzen, am besten so, dass eine ca. 2 cm Wand übrig bleibt. Anschließend solltest du den Kürbis von innen gut salzen.

Jetzt kommt der Kürbis in eine Auflaufform oder auf ein Backblech und wird für ca. 30 min bei 180 °C Umluft vorgebacken.

In der Zwischenzeit kannst du die Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Hackfleisch in Öl anbraten. Jetzt das ebenfalls gewürfelte Kürbisfleisch dazugeben und mit Kreuzkümmel, Koriander, Currypulver, Paprika, Chili, Zimt, Ingwer, Knoblauch, Salz & Pfeffer kräftig würzen. Bei Bedarf ruhig noch nachwürzen, denn der fast ungewürzte Kürbis gleicht später den Geschmack wieder etwas aus.

Nun das Ganze vom Herd nehmen und die gerösteten Cashewkerne, die gewürfelte Zucchini und die klein geschnittene Petersilie untermischen. Jetzt darf der Kürbis gefüllt werden!

Das Ei kannst du jetzt mit der Sahne und der Brühe verquirlen und mit Muskat, Salz & Pfeffer würzen. Jetzt die Flüssigkeit über die Füllung in den Kürbis gießen. Anschließend muss unser Hokkaido nochmal 15 min zurück in den Ofen.

Den Kürbis kann man jetzt toll mit dem Deckel anrichten und am Tisch an Ort und Stelle vierteln. Ich finde Couscous oder aber ein kleiner Salat passen gut dazu!

Guten Appetit!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.