Monate: Januar 2016

Fernweh – die Sucht nach der Fremde

Auf ihrem wunderbaren Blog Travelography veranstalten Carina und Christian gerade eine Blogparade zum Thema „Was bedeutet Reisen für dich?“. Das nahm ich zum Anlass einen Artikel rauszukramen, den ich geschrieben habe als mich wieder einmal extremes Fernweh plagte… Fernweh – ein Krankheitsbild? Das Gefühl von Fernweh ist eigentlich ganz leicht zu beschreiben. Fernweh gilt als die menschliche Sehnsucht, vertraute Verhältnisse zu verlassen und sich die weite Welt zu erschließen (zumindest bei Wikipedia). Die Folge daraus ist bei mir ganz klar Miesepetrigkeit und manchmal vielleicht auch leichte Verzweiflung. Im letzten Jahr gab es solch eine Phase. Aufgrund von blöden Umständen war es mir eine Zeit lang unmöglich irgendwelche Trips zu planen. Ideen hatte ich genug und ausgereifte Pläne existieren schon für die nächsten zehn Jahre in meinem Kopf, aber ich musste mich damals gedulden und somit böses Fernweh ertragen. Wie sagte es mein verständnisvoller Freund doch gleich: „Die Situation keinen Urlaub planen zu können gepaart mit der Aussicht auch beruflich keine längeren Reisen zumachen, muss für dich echt schwer sein und macht dich gerade ganz hibbelig“. Oh ja, da traf er den Nagel auf den Kopf! Aber …